Liefer- u. Abpackbedingungen

1. Die Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten ohne weiteren Hinweis bei jedem von uns getätigten Abschluss. Alle Abweichungen sind ungültig, sofern sie nicht schriftlich vereinbart sind. Eine Abweichung gilt nur für einen Einzelfall und berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bedingungen.
2. Alle Angebote sind freibleibend, Zwischenverkauf bleibt stets vorbehalten, sofern ein von uns schriftlich unterbreitetes Angebot keine Festofferte darstellt.
3. Zahlung muss sofort bei Erhalt unserer Rechnung ohne Abzug und ausschließlich direkt an uns erfolgen. Scheck und Wechsel gelten erst mit ihrer Einlösung als Zahlung.
Die Annahme von Wechseln behalten wir uns ausdrücklich aufgrund besonderer Vereinbarungen vor. Im Falle von Zahlungsverzug sind die banküblichen Zinsen ab Rechnungsdatum an uns zu zahlen, ebenso gehen alle mit dem Einzug unserer Forderungen verbundenen Kosten zu Lasten desjenigen, der mit der Bezahlung im
Verzug war oder ist. Für alle Abschlüsse wird die Zahlungsfähigkeit des Käufers als wesentliche Eigenschaft vorausgesetzt. Ist nach Vertragsabschluss der Käufer unfähig, die Verpflichtung rechtzeitig zu erfüllen, können wir die Lieferung verweigern oder eine Sicherheitsleistung verlangen.
4. Erfüllungsort für die Zahlung der Lieferung ist stets Neu-Ulm. Gerichtsstand ist das Amtsgericht Neu-Ulm oder das Landgericht Memmingen.
5. Alle Lieferungen erfolgen nur ab Lager oder Verkaufsfahrzeug. Versand, Zustellung und etwaige Rücklieferungen erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Ereignisse höherer Gewalt, welche die rechtzeitige Lieferung der Ware unmöglich machen oder verzögern, entbinden uns von der Lieferpflicht, bzw. berechtigen uns, den Zeitpunkt der Lieferung hinauszuschieben. Bezieht sich der Kauf auf Waren, die wir beim Kaufabschluss nicht auf Lager haben, sind wir von jeder Verpflichtung frei, wenn wir nicht selbst richtig oder pünktlich beliefert werden. Ein Liefertermin für Waren, welche sb-gerecht verpackt werden sollen, gilt nur unter dem Vorbehalt störungsfrei
laufender Maschinen als vereinbart.
6. Mängelrügen jeder Art finden nur Berücksichtigung, wenn sie sofort bei Empfang der Ware geltend gemacht werden. Für Fehlmengen und Bruch gilt dasselbe. Hat der Käufer oder sein Beauftragter die Ware nach Besichtigung gekauft oder übernommen, so ist jede Rüge ausgeschlossen. Qualitäts- und Quantitätsmängel berechtigen den Käufer nicht zur Zurückweisung der Lieferung oder zur Wandlung oder zur Forderung von Schadensersatz, sondern lediglich zu einer angemessenen Minderung des Verkaufspreises. Maßgebend ist das Abgangsgewicht, der handelsübliche Reiseschwund geht zu Lasten des Käufers.
7. Der Käufer sb-gerechter Ware ist verpflichtet, bei Abnahme Verpackung und Auszeichnung auf Vollständigkeit und Ordnungsmäßigkeit gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und auf Richtigkeit der von uns auf Weisung des Käufers eingesetzten Ladenverkaufspreises zu überprüfen. Bei berechtigter Beanstandung besteht lediglich die Verpflichtung zur Neuauszeichnung, eine darüberhinausgehende Haftung ist ausgeschlossen.
8. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Begleichung aller unserer Forderungen aus der Geschäftsverbindung durch den Käufer unser Eigentum. Alle Forderungen aus der Weiterveräußerung gelten als an uns abgetreten. Der Käufer ist mit Rücksicht auf den Eigentumsvorbehalt verpflichtet, die Einnahmen aus dem Weiterverkauf
gesondert aufzuheben und sofort an uns abzuführen.
9. Leihverpackung erhält der Käufer nur leihweise für den Transport der gekauften Ware. Für nicht zurückgegebene Verpackung ist der Neuwert gleichartiger Verpackung zu bezahlen.
10. Der Käufer erkennt die Verbindlichkeiten dieser Liefer- und Zahlungsbedingungen mit der Entgegennahme der Rechnung ausdrücklich an. Alle anderen Bedingungen sind ungültig, sofern sie nicht von uns schriftlich bestätigt sind.
11. Wir arbeiten ausschließlich auf der Grundlage unserer aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen
(AGB). Für Transportaufträge und sonstige Dienstleistungen gelten ergänzend die „Allgemeinen Deutschen Speditionsbedingungen“ (ADSp),
neueste Fassung. Die neueste Fassung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann jederzeit auf unserer Homepage www.fruchthof.de/AGB eingesehen werden.
Auf Wunsch senden wir Ihnen unsere AGBs zu.

Herkunftsländer

AEG Ägypten
AFR Afrika
ALB Albanien
ALG Algerien
AME Amerika
ARG Argentinien
ASI Asien
AUS Australien
BEL Belgien
BRA Brasilien
BUL Bulgarien
CAL Californien
CIN Canar. Inseln
CEY Ceylon
CHI Chile
CHN China
COL Columbien
COS Costa Rica
CSR Tschechoslowakei
CYP Cypern
DAE Dänemark
DAN Deutschland
Sachsen-Anhalt
DBA Deutschland Baden
DBO Deutschland Bodensee
DBR Deutschland Brandenburg
DBW Deutschland Baden-Württemb.
DBY Deutschland Bayern
DFR Deutschland Franken
DGU Deutschland Gundelfingen
DMV Mecklenburg-Vorpommern
DOM Domin. Republik
DPF Deutschland Pfalz
DRE Deutschland Reichenau
DRH Deutschland Rheinland
DSA Deutschland Sachsen
DTH Deutschland Thüringen
ECU Ecuador
ELF Elfenbeinküste
ENG England
ETH Äthiopien
FIN Finnland
FLO Florida
FRA Frankreich
GRI Griechenland
GUA Guatemala
HAW Hawaii
HEL Schweiz
HOL Holland
HON Honduras
IND Indien
IRA Irak
IRN Iran
ISR Israel
ITA Italien
JAM Jamaica
JAP Japan
JUG Jugoslawien
KAM Kamerun
KAN Kanada
KEN Kenia
KUB Kuba
LIB Libanon
MAD Madagaskar
MAL Malta
MAR Marocco
MEX Mexico
MLI Mali
MRT Martinique
NEU Neuseeland
NOR Norwegen
OES Österreich
PAN Panama
PAR Paraguay
POL Polen
POR Portugal
RSA Südafrika
RUA Ruanda
RUM Rumänien
SEN Senegal
SPA Spanien
SWE Schweden
THI Thailand
TUE Türkei
TUN Tunesien
UNG Ungarn
URU Uruguay
USA Vereinigte Staaten v. Amerika
VEN Venezuela
WIN Westindische Inseln
SA Siehe Auszeichnung

Mehrwertsteuer-Schlüssel
0 = Keine Mehrwertsteuer
1 = Ermäßigter MWST-Satz
2 = Voller MWST-Satz
3 = MWST-Satz Leergut

Handelsklassen
1 = Klasse I
2 = Klasse II
3 = Klasse III
E = Klasse Extra
D = Drillinge
X = Verderbware, nicht zum Verkauf